Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn Körper oder Psyche nicht mehr mitspielen – bestens versichert

nirgenwogünstigerProvenExpert-Qualitaetssiegel

Angebotsformular


gq1

Kundenbewertung


99-Kunden99% zufriedene Kunden
Auf Basis von 60.000 befragten Kunden

Eine Auswahl unserer Partner


1121314

Alles im Überblick


Service

Kündigung der Vorversicherung
Leistungsfall melden

Für Berufsverbände & Firmen

Informationen

Die Berufsunfähigkeitsversicherung – Wichtiger als man denkt


Die Berufsunfähigkeitsversicherung schützt Sie unter anderem in folgenden Fällen:

Körperlicher Beruf

Körperlicher Beruf

Schadensbeispiel:
Sie arbeiten als Handwerker und haben täglich schwere körperliche Arbeit zu verrichten. Wegen eines Rückenleidens können Sie diesen Beruf nun jedoch nicht mehr ausführen und geraten in finanzielle Schwierigkeiten.

Schaden:
ca. 1.500 €/Monat
Die Versicherung leistet die vorher vereinbarte Rente in Höhe von 1.500€ pro Monat.

Kaufmännischer Beruf

Am Computer schreiben

Schadensbeispiel:
Sie sind in einem kaufmännischen Beruf tätig und können wegen einer Kreislauferkrankung nur noch zu 50 Prozent in Ihrem Beruf arbeiten. Durch die geringere Arbeitszeit müssen sie hohe finanzielle Einbußen hinnehmen.

Schaden:
ca. 1.000€/Monat
Die Versicherung füllt Ihre finanzielle Lücke und ermöglicht Ihnen den Erhalt Ihres bisherigen Lebensstandards.

Akademischer Beruf

Stethoskope

Schadensbeispiel:
Sie sind in einem akademischen Beruf tätig und verlieren aufgrund eines Burn-Out Syndroms die Fähigkeit diesen weiter auszuüben. Durch die Einkommenseinbußen droht der Verlust des bisherigen Lebensstandards.

Schaden:
ca. 1.500€/Monat
Die Versicherung übernimmt den finanziellen Ausfall und leistet die vorher vereinbarte monatliche Rente.

Ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Statistisch gesehen wird in Deutschland jeder vierte Berufstätige im Laufe seines Lebens berufsunfähig. Eine Erwerbsminderungsrente vom Staat gibt es nur noch in sehr wenigen Fällen und selbst wenn sie ausgezahlt wird, deckt sie bei weitem nicht alle laufenden Kosten. Der bisherige Lebensstandard kann dadurch im Normalfall nicht gehalten werden und oftmals droht neben der persönlichen wenig später auch die finanzielle Krise.

Was sollte ich beim Abschluss beachten?

Der Preis sollte bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung eher Nebensache sein, viel wichtiger sind die Bedingungen. Zunächst gilt es, eine Versicherung zu finden, die den Versicherungswilligen aufnimmt, was aufgrund von Vorerkrankungen und der Art des Jobs nicht immer einfach ist. Unbedingt zu beachten ist die Laufzeit der Versicherung, die zwingend bis zum Alter von 67 Jahren gehen sollte, um auch dann noch Schutz zu bieten, wenn die Berufsunfähigkeit erst wenige Jahre vor Rentenbeginn eintritt.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Preisspanne bei Berufsunfähigkeitsversicherungen ist enorm, oftmals unabhängig von der gebotenen Leistung. Auch hängt der monatliche Beitrag extrem vom Beruf des Versicherten ab, der entweder als risikoarm oder risikoreich eingestuft wird und entsprechend niedrig oder hoch ausfallen kann. Abhängig von mehreren Faktoren können die monatlichen Zahlungen dann zwischen unter 40 Euro und über 200 Euro liegen.

ARD-Mittagsmagazin: Berufsunfähigkeitsversicherung: Schutz vor finanziellem Ruin?

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie kostenlos
089 / 45 206 79 20
Mo. – Fr. 09:00 – 18:00 Uhr
Email schreiben


Das sagt die Presse

Finanztest empfiehlt

“Je eher jemand eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, desto günstiger ist der Schutz. Schon Auszubildende und Studenten sollten eine Police auswählen.”
Finanztest 7/2013

Das sagt die Presse
Öko-Test empfiehlt

„Der Preis ist das unwichtigste Kriterium, entscheidend sind die Bedingungen.“
Öko-Test 03/2014

Es führt nichts vorbei an der Berufsunfähigkeitsversicherung und das so früh wie möglich
Quelle: nach Peter Grieble – Verbraucherzentrale Baden-Württenberg

Berufsunfähigkeitsversicherung in Zahlen


Risiko


Wahrscheinlichkeit, in einem bestimmten Alter vor dem 65. Lebensjahr berufsunfähig zu werden:

Alter Männer Frauen
20 43 % 38 %
30 41 % 37 %
40 39 % 36 %
50 34 % 29 %

Quelle: Focus 2009

Wahrscheinlichkeit bis 65


Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeit bis zum 65. Lebensjahr

Männer - 39,25%
39,25%
Frauen - 35,50%
35,50%

Quelle: VuMA / 2015

Ursachen


Häufigste Gründe für eine Berufsunfähigkeit:

  • Nervenkrankheiten 31 %
  • Skelett- & Bewegungsapparat 21 %
  • Sonstige Krankheiten 15 %
  • Krebs 15 %
  • Unfälle 9 %
  • Herz- & Gefäßerkrankungen 8 %

Quelle: eigene Recherchen

Junge Erwachsene & BU-Absicherung


Bei den 16- bis 29-Jährigen haben bislang 68 Prozent keine BU-Versicherung abgeschlossen. Dabei zögern die unter 30-jährigen mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung meist aus folgenden Gründen:

  • Desinteresse: “Mit dem Thema Berufsunfähigkeit habe ich mich bisher noch nie beschäftigt.” (46 Prozent)
  • Finanzielle Gründe: “Dafür habe ich nicht genügend Geld zur Verfügung.” (33 Prozent)
    Fehleinschätzung: “Das Risiko einer Berufsunfähigkeit schätze ich nicht so groß ein.” (16 Prozent)
  • Unverständnis: “Das Thema und die Informationen dazu sind mir zu kompliziert.” (14 Prozent)
  • Misstrauen: “Ich habe kein ausreichendes Vertrauen, dass die Versicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit auch zahlt.” (9 Prozent)
  • Sorglosigkeit: “Ich vertraue darauf, im Zweifelsfall durch meinen Arbeitgeber oder den Staat ausreichend abgesichert zu sein.” (7 Prozent)

Quelle: Studie des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Swiss Life

Für welche Versicherung soll ich mich entscheiden?


Bei der Auswahl des richtigen Berufsunfähigkeits-Tarifs sollten Sie unbedingt auf die Laufzeit der Police achten. Der Vertrag sollte nahtlos in die gesetzliche Altersrente übergehen, mindestens jedoch bis zum 60. Lebensjahr laufen. Je nachdem, wie hoch das Risiko Ihres Berufs eingestuft wird, ergeben sich unterschiedlich hohe Beiträge. Überlegen Sie sich vorher auch, wie viel monatliche Rente im schlimmsten Fall notwendig wäre, um Ihren bisherigen Lebensstandard zu halten.

Stellen Sie sicher, dass der Vertrag auf die abstrakte Verweisung verzichtet, um nicht im Falle einer Berufsunfähigkeit einen anderen Beruf ausüben zu müssen und keine Rentenzahlungen zu erhalten. Enthalten sein sollte außerdem unbedingt eine Nachversicherungsgarantie, die es Ihnen erlaubt, die Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung nach einigen Jahren Laufzeit weiter aufzustocken. Wir empfehlen Ihnen generell, sich zunächst erst einmal mehrere Angebote einzuholen und anschließend für den besten Tarif zu entscheiden.

Für welche Versicherung soll ich mich entscheiden?


Die Auswahl an Tarifen zur Absicherung der Berufsunfähigkeit ist enorm. Dass dabei oftmals offene Fragen entstehen, ist völlig klar. Wir bieten Ihnen deshalb mehrere Möglichkeiten, sich zu diesem Thema zu informieren. Unser FAQ Bereich bietet Ihnen die Antworten auf häufig gestellte Fragen, außerdem erklärt das Glossar alle wichtigen Fachbegriffe zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Sollten danach noch weitere Unklarheiten bestehen, können Sie sich unter 089/45 206 79 20 gerne direkt an unser Expertenteam wenden.

Finden Sie jetzt Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung!