KFZ Versicherung

Über 300 Tarife unverbindlich und kostenlos vergleichen

Günstiger GarantieProvenExpert-Qualitaetssiegel

Die Kfz-Versicherung –  Unverzichtbar für jeden Verkehrsteilnehmer


Ist der Abschluss einer Kfz-Versicherung sinnvoll?

Die Kfz-Haftpflicht ist in Deutschland für jedes zugelassene Fahrzeug verpflichtend vorgeschrieben. Sie bietet vor allem die Übernahme von Schäden, die der Autofahrer anderen Verkehrsteilnehmer zufügt. Die Kfz-Haftpflicht kann noch von den sogenannten Kaskoversicherungen ergänzt werden. Je nach Art der Kaskoversicherung werden dabei Schäden am eigenen Fahrzeug des Versicherungsnehmers abgedeckt, also Zerstörung, Beschädigung oder Verlust des Autos.

Vor Vertragsabschluss müssen Sie sich entscheiden, welche Leistungen Sie sich wünschen. Die Haftpflicht übernimmt Schäden an fremden Pkw und Personen, wohingegen die Teilkasko auch bei Diebstahl und Unwetter greift. Die Vollkasko zahlt zusätzlich auch bei Schäden am eigenen Pkw.

Die Kosten für eine Kfz-Versicherung sind extrem unterschiedlich und von vielen Faktoren abhängig. Je nach Fahrzeugart und -typ, Abstellort, Zahl der Nutzer und jährlicher Fahrleistung werden unterschiedliche Beiträge fällig. Außerdem spielen die Schadenfreiheitsklasse sowie der Wohnort eine Rolle.
Generell gilt, dass bei Kaskoversicherungen die Werkstattbindung inkludiert werden kann, was die Police meist um 10 bis 20 Prozent günstiger macht. Der Versicherungsnehmer darf sein Auto dann allerdings nur in eine Werkstatt bringen, die der Versicherer vorgibt.

Die Kfz-Versicherung schützt Sie unter anderem in folgenden Fällen:

Teilkasko

Hagelschaden am Auto

Schadensbeispiel:
Bei einem schlimmen Unwetter ist Ihr Auto starkem Hagel ausgesetzt. An einigen Stellen sind dabei kleine Dellen entstanden, die den Wert Ihres Autos deutlich mindern, sofern sie nicht repariert werden. Die Kosten dafür werden von der einfachen Kfz-Haftpflicht jedoch nicht getragen.

Schaden:
ca. 800 €
Eine Teilkasko Versicherung übernimmt auch Sturmschäden, zum Beispiel durch Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung.

Vollkasko

Verkehrsrechtsschutz

Schadensbeispiel:
Sie geraten mit Ihrem Auto ins Schleudern und prallen gegen einen anderen PKW, der dabei stark beschädigt wird. Den Schaden des Unfallgegners übernimmt Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung, für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs müssen Sie jedoch selbst aufkommen.

Schaden:
ca. 2.500 €
Die Vollkasko übernimmt die Kosten für die Reparatur Ihres eigenen Fahrzeugs.

Personenschäden

Personenschaden mit Fahrrad

Schadensbeispiel:
Sie verursachen mit Ihrem Auto einen Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer und Sie selbst verletzt werden. Für den Personenschaden des Radfahrers kommt Ihre Kfz-Haftpflicht auf. Sie als Verschulder des Unfalls müssen für erlittene gesundheitliche Schäden selbst aufkommen.

Schaden:
ca. 9.500 €
Eine Fahrer-Unfallversicherung sichert Sie auch bei selbst verschuldeten Unfällen ab und trägt die entstehenden Kosten.

Das sagt die Presse

Finanztest empfiehlt

„Neben dem Preis sind bei der Auswahl einer Autoversicherung die Leistungen entscheidend. In der Haftpflichtpolice sollten Kunden auf eine möglichst hohe Deckungssumme achten.“
Finanztest 11/2014


Das sagt die Presse

Stiftung Warentest empfiehlt

„Vergleichen Sie jedes Jahr aufs Neue die Preise. Die Beiträge ändern sich in der Autoversicherung so stark, dass Sie mit einem günstigeren Tarif leicht 100 Euro sparen können, auch wenn Sie bisher günstig versichert waren.“
Stiftung Warentest 11/2014


Wichtigste Kriterien bei der Wahl der Kfz-Versicherung

69%
Schnelle und unkomplizierte Schadenabwicklung
61%
Günstiger Preis
57%
Guter Kundenservice
Quelle: VHV Versicherungen / 2015

Für welche Versicherung soll ich mich entscheiden?


Die Wahl einer Kfz-Versicherung hängt stark davon ab, auf welche Leistungen Sie Wert legen. In der für jeden Fahrzeughalter verpflichtenden Kfz-Haftpflicht sind lediglich Schäden versichert, die der Fahrer anderen Verkehrsteilnehmer zufügt. Für die Übernahme von Schäden am eigenen Auto ist zusätzlich eine Kaskoversicherung notwendig.

Eine Teilkaskoversicherung übernimmt zum Beispiel Schäden durch Brand oder Explosionen, Diebstahl, Wildschäden oder Sturm- und Überschwemmungsschäden. Ebenso abgedeckt sind Glasbruch und Schäden durch Kurzschluss sowie der Raub des Fahrzeugs. Die Vollkaskoversicherung schließt in der Regel die Leistungen der Teilkasko mit ein und ergänzt sie durch Übernahme von Schäden durch Vandalismus sowie selbst verursachte Unfallschäden.

Eine Vollkaskoversicherung lohnt sich in der Regel nur, wenn das Fahrzeug neu oder erst wenige Jahre alt ist. Danach reicht meistens eine Teilkasko oder lediglich die Kfz-Haftpflichtversicherung aus. Grundsätzlich sollte die Art der Versicherung also immer in einer vernünftigen Relation zu Alter und Wert des Fahrzeugs stehen.

Was ist, wenn ich unsicher bin?


Weitere Informationen zur den verschiedenen Möglichkeiten einer Autoversicherung finden Sie in unserem Fragen & Antworten Bereich, der Ihnen alles Wichtige kompakt und verständlich erklärt.

Sollten danach noch Fragen offen sein, können Sie gerne direkten Kontakt mit unserem Experteam aufnehmen und Ihr Anliegen persönlich klären. Sie erreichen uns kostenlos unter 089/45 206 79 20.


Haben Sie weitere Fragen?
In unserem FAQ finden Sie die Antworten
Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Unser Glossar erklärt Ihnen jeden Versicherungsbegriff